REA auf der HUSUM-Wind-Messe


Vom 10.09. bis zum 13.09. traf sich die Windenergiebranche wieder in HUSUM zur deutschen Leitmesse. Wie vor zwei Jahren wurde die Messe auch in diesem Jahr wieder von viel Wind begleitet, wobei diesmal eine zwischenzeitliche Evakuierung der Messezelte ausblieb. So konnten Klaus Wildrath (Prokurist) und Daniel Rüttgers (Projektleiter) die zahlreichen im Vorfeld vereinbarten Termine mit Geschäftspartnern allesamt wahrnehmen und zudem einige neue Firmenkontakte knüpfen. Der prall gefüllte Terminkalender zeigte, dass die REA Firmengruppe in der Branche ein gefragter und beachteter Akteur ist, was sich nicht zuletzt in der Errichtung von derzeit 11 Windenergieanlagen widerspiegelt. Im Rahmen der Messe konnte zudem der Kauf weiterer Windenergieanlagen angestoßen werden, was uns auf die zukünftige Entwicklung sehr positiv blicken lässt.

Neben der positiven Entwicklung für uns als REA Firmengruppe war auf der Messe allerdings auch zu erkennen, dass die Branche im Wandel und derzeit aufgrund zahlreicher politischer Entscheidungen nicht auf Wachstumskurs ist. So gab es weniger Aussteller und weniger Besucher. Bei den WEA-Herstellern ist außerdem zu befürchten, dass sich eine stärkere Fokussierung auf das Auslandsgeschäft einstellen wird, sodass neben der deutschen Leitmesse in HUSUM, die internationale Leitmesse in HAMBURG im kommenden Jahr für die Branche an Bedeutung gewinnt. Daher wird auch die REA Firmengruppe im kommenden Jahr den Weg nach Hamburg suchen.