Windpark Hürtgenwald-Peterberg kann nun gebaut werden


Seit Mai 2017 führt die Bundesnetzagentur bundesweite Ausschreibungen zur Ermittlung der finanziellen Förderung von Erneuerbaren-Energien-Anlagen durch. Im Jahr 2017 wurden insgesamt drei Gebotsrunden für die finanzielle Förderung der Windenergie an Land durchgeführt, welche zu einer erheblichen Absenkung der Preise je kWh führten.

In diesem Jahr wurde nun zum 01.02.2018 eine weitere Gebotsrunde durchgeführt. Bei dieser Gebotsrunde erzielten die Gesellschaften des geplanten Bürgerwindparks in Hürtgenwald Peterberg mit ihrer vorliegenden Baugenehmigung nach dem Bundesimmissionsschutz-Gesetzes einen Zuschlag in der Ausschreibung.

Der Bürgerwindpark Düren-Echtz aus 2014 mit seinen 3 Windenergieanlagen vom Typ Enercon E101 war Vorbild für die Gestaltung des neuen Windparks Hürtgenwald-Peterberg mit insgesamt 5 Enercon E115.