Tag der offenen Tür am 21.09.2019 in Langerwehe


Seit über 20 Jahren entwickelt und realisiert die REA Firmengruppe Windenergie- und Photovoltaikprojekte in unserer Region. Im Zuge der Inbetriebnahme einer kombinierten Photovoltaik- und Windenergieanlage in Langerwehe nutzte die REA die Gelegenheit, alle interessierten Bürger, Gesellschafter und Geschäftspartner zu einem Tag der offenen Tür am Samstag, den 21. September 2019, einzuladen.

Bei strahlendem Sonnenschein und warmem Südwind war das Fest ein voller Erfolg. Allen Besuchern wurde die Möglichkeit geboten, die Windenergieanlagen im benachbarten Windpark von Innen und Außen zu besichtigen. Auf dem Veranstaltungsgelände des Stütgerhofs wurden den Besuchern an der neu errichteten Photovoltaikanlage Informationen zu Technik, Entwicklung und Beteiligungsmöglichkeiten an den Erneuerbaren Energien gegeben. Zudem konnten sich die Besucher zur Errichtung einer eigenen Photovoltaikanlage auf dem Privatdach informieren. Die Genossenschaft „Bürgerenergie Kreis Düren eG“ stellte sich vor und informierte zu ihrem eigenen Ökostromtarif „Regionalstrom Düren“.

In einer Begrüßung durch Bürgermeister Hr. Göbbels und der REA wurde den Besuchern die Zusammenarbeit in der Vorplanung und dem Bau der Windenergieanlage nähergebracht und durch gezielte Vergleiche die Ertragsproduktion von Windenergieanlagen veranschaulicht.

Die Windenergieanlage Langerwehe hat eine Planungszeit von fast 10 Jahren benötigt, in der die Gemeinde Langerwehe durch die Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes das Planungsrecht für Windenergie geschaffen hat. Zudem hat die Bürgerenergiegesellschaft der Windenergieanlage ein bundesweites Ausschreibungsverfahren erfolgreich durchlaufen. Der eigentliche Bauerfolgte unter Aufsicht der REA in Rekordzeit. Die Windenergieanlage hat eine Leistung von 3,6 MW, dies entspricht einer Stromproduktion von ca. 10 Millionen kWh pro Jahr. Mit dieser Energie kann ein heutiges Elektroauto ca. 2.000-mal um die Erde fahren. Jede einzelne Umdrehung des Flügels der Windenergieanlage erzeugt genügt Strom für ca. 50 km CO2-freie Autofahrt.

Mit der neuen Photovoltaikanlage auf dem Stütgerhof mit einer Leistung von knapp 700 kW und einer Stromproduktion von ca. 600.000 kWh pro Jahr entstand somit in Langerwehe ein innovatives Gemeinschaftsprojekt, bei dem beide Energiearten gemeinsam in das öffentliche Netz einspeisen.